Spitzkohl-Quiche

In diesem Rezept möchte ich dem Spitzkohl eine Bühne bieten :-) Spitzkohl ist so ein tolles Wintergemüse, trotzdem erntet man meist irritierte Blicke wenn man ihn in den eigenen Einkaufswagen legt. Bei uns gibts im Moment wöchentlich Spitzkohl in verschiedensten Varianten. Er hat einen ganz sanften und feinen Kohlgeschmack mit einer fruchtig-zitronigen Note und passt daher zu fast allem. In dieser Quiche wird er mit safitg, süßer Birne, Lauch und einem kernigen Vollkornboden zu einem richtig tollen Gericht. Einen kleinen Salat dazu, fertig!


Spitzkohl-Quiche mit Ziegenfrischkäse

Das brauchst du für 3-4 Personen (Quiche-Form Ø28cm, 3cm tief)

Für den Teig:

  • 200g Dinkelvollkornmehl + etwas Mehl zum Bemehlen der Arbeitfläche
  • 100g Butter + etwas Butter zum Einfetten der Form
  • 1 Ei
  • 20g Wasser (etwa 2 EL)
  • 2g Salz (etwa 1/2 TL)

 

Für die Füllung:

  • Einen kleinen Spitzkohl
  • 1 Stange Lauch
  • 2 kleine, saftige Birnen
  • 30g Walnüsse
  • 40g Gouda
  • 2 Eier
  • 200g saure Sahne
  • 150g Ziegenfrischkäse
  • Muskat, Kreuzkümmel (gemahlen), Salz, Pfeffer
  • Etwas Öl zum Braten (z.B. Rapsöl)
Zutaten für die Spitzkohl-Quiche

So gehts

  • Mehl, Butter, Ei, Wasser und Salz zu einem glatten Teig kneten. Den fertigen Teig mindestens 30 Minuten abgedeckt im Kühlschrank ruhen lassen.
  • Die Walnüsse grob hacken und bereitstellen.
  • Beim Spitzkohl falls nötig die äußersten, welken Blätter abnehmen. Den Kohlkopf vierteln, den keilförmigen Strunk entfernen, die Stücke dann von oben nach unten in feine Streifen schneiden und anschließend waschen.
  • Beim Lauch ebenfalls die äußere Schicht entfernen (falls nötig), in Ringe schneiden und gut waschen.
  • Spitzkohl und Lauch in einer Pfanne mit Rapsöl anbraten (wenn nötig portionsweise) bis beides gar ist. Mit Salz, Pfeffer und gemahlenem Kreuzkümmel (etwa 1 TL) abschmecken.
  • Die fertige Spitzkohl-Lauch-Mischung in ein Sieb geben, damit die Flüssigkeit abtropfen kann und abkühlen lassen. Falls die Masse sehr feucht ist, leicht andrücken damit das Wasser austritt.
  • Die Quicheform mit etwas Butter fetten und bereitstellen.
  • Den Backofen auf 180°C Umluft vorheizen.
  • Den Teig für den Boden aus dem Kühlschrank nehmen und auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche mit einen Nudelholz möglichst rund auf die Größe der Quicheform ausrollen.
  • Den Teig mit Hilfe des Nudelholzes vorsichtig aufnehmen (aufrollen), auf die Quichform legen und andrücken. Überschüssigen Rand entfernen und damit Löcher Stopfen, falls nötig. Mit einer Gabel ein paar Löcher in den Boden stechen.
  • Der Teig wird nun vorgebacken: Stelle die Quicheform bei 180°C Umluft für 10 Minuten in den Backofen.
  • In der Zwischenzeit saure Sahne und Ziegenfrischkäse gut verrühren und mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken. Anschließend die 2 Eier unter die Masse rühren.
  • Die Birnen schälen, vierteln und vom Kerngehäuse befreien. Etwa 2/3 der Birne in dünne Scheiben schneiden, mit denen später der Quicheboden ausgelegt wird. Die restliche Birne in kleine Stücke schneiden und unter die fertige Spitzkohl-Lauch-Füllung mischen.
  • Den Gouda grob reiben.
  • Den vorgebackenen Teig aus dem Ofen nehmen und den Boden mit den schmalen Birnenscheiben auslegen. Die Walnüsse darüberstreuen und anschließend die Spitzkohl-Lauch-Mischung darauf verteilen. (Je nach dem wie groß der Spitzkohl ist, bleibt ein wenig Füllung übrig. Ich serviere sie dann immer als Beilage zur Quiche).
  • Zum Schluss die Eimasse vorsichtig darübergießen und die Quiche mit dem Gouda bestreuen.
  • Die Quiche für 25min bei 180°C Ober-/Unterhitze backen, dann auf Umluft umschalten und die Quiche weiterbacken bis der Käse goldbraun ist.
die fertige Spitzkohl-Quiche
Ein Stück Spitzkohl-Quiche

Falls etwas übrig bleibt, kannst du es bis zu 2 Tage im Kühlschrank aufheben und bei Bedarf langsam im Backofen wieder erwärmen.