Gartenplanung 2018 – Kräuter


Hier kommt der letzte Teil meiner Gartenplanung und heute geht´s um Kräuter. Dieser Teil wird etwas überschaubarer Ausfallen als bei Blumen und Gemüse, da viele Kräuter ja praktischerweise mehrjährig sind. Oregano, Thymian, Schnittlauch, Minze, Estragon und Rosmarin habe ich bereits im Garten und ich bin guter Dinge, dass sie den Winter auch überlebt haben.

Diese Kräuter werde ich demnächst aussäen:

  • Basilikum – davon hatten wir letztes Jahr eine komplette 40x60cm Kiste, allerdings hätte es ruhig noch etwas mehr sein können (Wir lieben Basilikum-Pesto :-)). Ich werde hier dieses mal wohl 3x aussäen, jeweils im Abstand von 3-4 Wochen um mehr und durchgehend ernten zu können.
  • Petersilie – habe ich im letzten Jahr erfolgreich ausgesät, allerdings könnte es auch hier etwas mehr sein…
  • Koriander – habe ich noch nie selbst ausgesät, möchte ich aber dieses Jahr versuchen. Im letzten Sommer habe ich eine Korianderpflanze gekauft und konnte reichlich ernten. Eigentlich ist Koriander in unseren klimatischen Bedingungen nicht winterhart, aber so hart war der Winter bisher ja nicht. Die Pflanze steht windgeschützt auf der Terrasse und sieht eigentlich noch recht lebendig aus, mal schauen ob sich da im Frühjahr etwas tut. Fall nicht, werde ich mit mal am Aussäen versuchen.

Außerdem fehlt im Blumüsegarten noch Salbei, da werde ich mich demnächst mal in der Gärtnerei meines Vertrauens nach einem schönen Pflänzchen umschauen. Gleiches gilt für Liebstöckel, wobei ich mich hier wohl im Garten meiner Oma bedienen darf 🙂 Beginnen werden ich mit dem Aussäen der Kräuter im März.

Welche sind deine Lieblingskräuter? Was fehlt im Blumüsegarten noch?

Dieser Beitrag wurde am von in Garten veröffentlicht. Schlagworte: .